Schülerprinzen/paar:

2019: Florian I. Schmitz und Nelly Braun

Am 09.03.2019 trafen sich die Jungschützen der Bruderschaft in der Vereinsräumen im Haus Derikum. Es wurden der neue Bambiniprinz und der neue Schülerprinz ermittelt. Im Anschluss fand das Pokalschießen der Jungschützen statt.

Unser Mitglied des Hubertuscorps Florian Schmitz konnte sich gegen seine Mitbewerber eindrucksvoll durchsetzen. Er erzielte 28 von 30 möglichen Ringen mit dem Luftgewehr stehend aufgelegt. Erstmal fand kein Stechen statt, da kein Mitbewerber 28 Ringe erreichte. In den vergangenen Jahren gab es immer ein Stechen, bei dem Florian dann nicht das Glück auf seiner Seite hatte, sondern verlor. Umso mehr freuen wir uns jetzt für ihn.

Florian ist seit dem 01.02.2006 Mitglied der Bruderschaft und hat seine ersten Schritte im Jägercorps im Zug „Alte Kameraden“ gemacht. Mit dem Erreichen des Grundschulalters im Jahre 2009 konnte er zu den Edelknaben wechseln, um zum Jungendkorps der Bruderschaft zugehören. Im Jahre 2012 wurde er dort zum Oberleutnant ernannt und leistete einen großen Betrag zum Wiederaufbau des Korps. Für seinen Einsatz erhielt er im Jahr 2015 den St. Sebastianus-Orden und im Jahr 2016 das Jugendabzeichen St. Sebastianus Diamantschliff in Gold.

Im Jahr 2016 wurde von 6 Edelknaben und einem Tellschützen ein neuer Zug gegründet, die Edel-Ritter, welcher sich dem Hubertuskorps anschloss. Seit 2017 ist Florian hier als Oberleutnant für die Geschicke des Zuges verantwortlich.

Am 07.04.2003 wurde er in Neuss geboren und wohnt schon immer in unserem schönen Norf.

Aktuell besucht er noch das Berufskolleg Weingartstraße in Neuss mit dem Ziel, das Fachabitur zu erreichen mit der Zusatzqualifikation staatlich geprüfter kaufmännischer Assistent.

Neben dem Schützenwesen hat Florian auch noch andere Hobbies. Er ist seit fast drei Jahren Mitglied bei der Holzheimer Sport Gemeinschaft Abteilung Kanu-Rennsport. Zusätzlich bringt Florian im Neusser Stadtbad vielen Norfer Kindern bei der DLRG das Schwimmen bei. Um sich aber mehr dem Kanusport widmen zu können wird er mit den Sommerferien diese Tätigkeit aufgeben.

Florian ist auch Messdiener in unserer Gemeinde und verrichtet somit auch Dienst auf der einen oder anderen Schützenmesse. In den letzten Jahren hat er mit einigen anderen Jungschützen auch gerne den BJT und/oder auch den DJT besucht.

Für das Prinzenjahr wird Nelly Braun seine Prinzessin an seiner Seite sein.

Wir freuen uns mit Florian den dritten Edel-Ritter in Folge für die Würde des Schülerprinzen zu stellen und wünschen ihm und seiner Prinzessin eine schöne Zeit und viel Spaß.

2018: Jason I. Weitz und Lea-Sophie Junkherr

Jason Weitz wurde am 14. Februar 2005 in Neuss geboren und besucht aktuell die Bertha-von-Suttner Gesamtschule in Dormagen-Nievenheim. In seiner Freizeit trifft er sich gerne mit Freunden, geht Schwimmen, spielt Fußball oder spielt Playstation. Der Fußball hat es Ihm natürlich auch angetan, so ist er Fan der Borussia aus Dortmund.

Seine Schützenlaufbahn begann er im Februar 2017 und entschloss sich dem neugegründetem Hubertuszug „Edel-Ritter“ anzugehören. In diesem Zug übernimmt er schon ohne Vorstandsposition etwas Verantwortung und hilft bei der internen Organisation, außerdem ist er bei fast allen Veranstaltungen anzutreffen. Die Jungschützen des Hubertuscorps schätzen Jason für seine loyale und ruhige Art. Jason ist ein sehr hilfsbereiter Junge, der sich nicht vor Arbeit im Hubertuscorps oder in seinem Zug drückt. Er ist für jeden immer ansprechbar und stets gut gelaunt.

Beim ersten Zugkönigsschießen im Jahr 2017 konnte sich Jason, zwar nicht als Zugkönig, aber als erfolgreicher Pfänderschütze durchsetzen.

Beim Pokalschießen der Norfer Jungschützenabteilung konnte Jason in diesem Jahr den 3. Platz in der Gesamtwertung erreichen. – Das Schießen scheint Ihm sehr zu liegen!

Am 03. März konnte sich Jason gegen seine zehn Mitbewerber durchsetzen und ist nun Schülerprinz 2018/2019 der St. Andreas-Schützenbruderschaft Norf 1900 e.V.

In seinem Prinzenjahr wird Ihm Lea-Sophie Junkherr als Prinzessin zur Seite stehen!

2017: Konrad Huth